Haarausfall mit Beginn der Wechseljahre?

Erfahren Sie: Was sind die Ursachen und was hilft bei Haarausfall in den Wechseljahren.

LUKAS JAKOBI, 13.02.2019

Haarausfall in den Wechseljahren bei Frauen: Ursachen und was hilft?

“Meine Haare waren immer voll, kräftig und hatten einen schönen Glanz, doch mit Eintritt der Wechseljahre änderte sich alles. Ich bekam strohige Haare und merkte, dass immer mehr Haare meine Kopfhaut verlassen”  berichtet Regina Knoll, 52 aus Berlin. 

Viele Frauen geraten in Panik, wenn das Haar verstärkt ausfällt. Kaum zu glauben, doch fast jede dritte Frau wird mit zunehmendem Alter, besonders mit Beginn der Wechseljahre von Haarausfall betroffen, schätzen Experten. Das Haar wird dünner oder fällt sogar aus, meistens im Bereich des Scheitels. Im Folgenden erfahren Sie: Was sind die Ursachen und was hilft bei Haarausfall in den Wechseljahren. 

Ursachen für Haarausfall in den Wechseljahren bei Frauen

Um den Haarausfall zu bekämpfen, sollte man zunächst die Ursachen kennen, diese können dennoch unterschiedlich sein. Zum Haarausfall kann es beispielsweise auch bei einer Unterfunktion der Schilddrüse oder durch Nährstoffmangel kommen. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, mit Arzt als Erstes zu sprechen. Im Weiteren erfahren Sie über die häufigsten Ursachen für Haarausfall in den Wechseljahren.

Haarausfall den Wechseljahren durch falsche Ernährung? 

Nicht selten wird gesagt, unsere Haare sind das Spiegelbild unserer Gesundheit. Gesundheit ist zum größten Teil mit der Ernährung verbunden. Achtet man nicht auf die Ernährung, so kann dies zu Haarausfall durch Nährstoffmangel führen.Heutzutage sättigen zwar viele Produkte, haben dennoch kaum Nährstoffe, die für den Körper lebenswichtig sind. Daraus ergibt sich oft ein Nährstoffmangel. Welche Nährstoffe dem Körper fehlen, lässt sich nur mit Hilfe spezieller Analysen beurteilen. Oft reicht jedoch eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst, um dem Körper alle wichtigen Nährstoffe zu bieten. 

Haarausfall in den Wechseljahren - Hormone sind schuld 

Die Wechseljahre bringen viele Veränderungen mit sich für den Körper. Durch den hormonellen Umschwung hört nicht nur die Periode auf. In den Wechseljahren kann es oft zu Unannehmlichkeiten wie Schlafstörungen, Hitzewallungen, Verstimmungen, trockener Haut, dünnem Haar oder Haarausfall kommen.In der Regel spricht man von Haarausfall erst, wenn mehr als 100 Haare am Tag ausfallen. In diesem Fall ist der Haarausfall in den Wechseljahren oft auf die Hormone zurückzuführen. Doch die Hormone sind nicht die eigentliche Ursache. Wären Hormone für Haarausfall verantwortlich, so wäre jede Frau in den Wechseljahren davon betroffen. Der Hauptgrund für Haarausfall in den Wechseljahren versteckt sich in den Haarwurzeln und deren Unverträglichkeit gegenüber der aktiven Form von männlichem Hormon - Dihydrotestosteron (DHT). Diese Unverträglichkeit kommt bei vielen Frauen vor, jedoch nicht bei allen. Durch das Absinken des Östrogenspiegels in den Wechseljahren steigt der Testosteronanteil in Relation. Testosteron wird mit Hilfe des Enzyms 5-alpha-Reduktase in DHT umgewandelt. Wird DHT in vermehrter Menge produziert, kommt es zur Verkümmerung der Haarwurzeln. Dadurch verkürzt sich der Haarzyklus und es kommt zum Haarausfall in den Wechseljahren. 

Haarausfall in den Wechseljahren - Hormone sind schuld

Wie lange dauert Haarausfall in den Wechseljahren und hört das wieder auf? 

Der Haarausfall kann zwar während und nach den Wechseljahren begleiten, hört dennoch oft danach wieder auf. Allerdings wachsen keine neuen Haare an den Stellen nach, wo die Haarwurzeln abgestorben sind. In diesem Fall wird oft eine Haartransplantation gemacht, um mehr Dichte zu bekommen. Wenn Sie aber Ihre Haarwurzel auf natürlicher Weise schützen möchten, geht es im folgenden Abschnitt um das Basilikum und dessen Wirkung bei Haarausfall in den Wechseljahren. 

Basilikum: neues Hausmittel für schöne Haare in den Wechseljahren?  

Wenn man Basilikum hört, denkt man zuerst eher an Pasta oder Pizza. Doch versteckt das Basilikum noch irgendwelche Geheimnisse außer seinem Geschmack und der Duft? Genau diese Frage stellten sich unsere Forscher. Bei der genaueren Untersuchung des Basilikums wurden die Forscher auf die positive Wirkung bei den menschlichen Haarwurzeln aufmerksam. Daraufhin entschied sich das Rezilin-Team, das Basilikum-Extrakt zu entwickeln, das für schöne Haare in den Wechseljahren sorgen soll.

Das könnte Sie auch interessieren:

Rezilin®

60237 Frankfurt am Main, Deutschland | 069 348736890 | contact(at)rezilin.com  

MADE IN GERMANY