FORSCHUNG

Reine Haut im Alter mit Honig-Extrakt

Woman photo created by freepik - www.freepik.com

Pickel, Mitesser und Hautunreinheiten sind nicht nur bei Jugendlichen ein Thema. Auch viele Erwachsene werden beim Blick in den Spiegel tagtäglich mit unreiner Haut konfrontiert - meist zum Leidwesen des eigenen Selbstbewusstseins. Die Haut macht einen ungepflegten Eindruck - dabei ist unreine Haut nicht das Ergebnis mangelnder Hygiene. An dieser Stelle ist es besonders wichtig, Wirkstoffe einzusetzen, die auf die problematische Haut abgestimmt sind. Honig ist in Sachen Hautpflege ein wahres Multitalent. Ein Extrakt aus Honig soll Pickel und Mitesser vorbeugen und Hautunreinheiten und Rötungen minimieren. Erfahren Sie, was es mit dem Wirkstoff auf Basis von Honig auf sich hat und wie unreine Haut vermieden werden kann.

Honig gegen unreine Haut Honigsalbe

Woman photo created by freepik - www.freepik.com

Wie entstehen Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser?

Hautunreinheiten zeigen sich in unterschiedlichen Formen und Ausprägungen. Während die einen unter weißen und schwarzen Mitessern betroffen sind, leiden die anderen unter Rötungen und entzündeten Pusteln.

Ob Pickel oder Mitesser - die Ursache liegt meist in der Haut selbst, und zwar in einer verstärkten Produktion von Talg. Dieser kann häufig nicht richtig nach außen befördert werden, weil sich abgestorbene Hautzellen oder Kosmetikrückstände auf der Haut befinden und die Ausgänge der Talgdrüsen blockieren. Der Talg staut sich und es entstehen die bekannten Mitesser. Außerdem bildet er einen idealen Nährboden für Bakterien, die Entzündungen begünstigen.


Die Auslöser für eine erhöhte Talgproduktion und eine Verhornungsstörung der Haut sind unterschiedlich. In den meisten Fällen sorgt eine Hormonumstellung dafür, dass die Haut fettiger wird. Das ist auch der Grund, weshalb viele Frauen während ihrer Periode oder während der Wechseljahre mit Hautunreinheiten zu kämpfen haben. Auch die genetische Veranlagung spielt in der Hinsicht eine Rolle.

Übertriebene Hygiene bzw. ungeeignete/ aggressive Pflegeprodukte schwächen die Hautbarriere zusätzlich und fördern Verhornungen.

Weitere Faktoren, die Mitesser, Pickel und Entzündungen hervorrufen können sind eine ungesunde Ernährungsweise, Zigaretten und Alkohol oder auch Stress.

Das Mikrobiom der Haut 

Wenn es um Pickel, Mitesser und Akne geht, sollte man einen genaueren Blick auf das Mikrobiom der Haut werfen. Das Mikrobiom der Haut besteht aus unzähligen Mikroorganismen, vornehmlich Bakterien, und ist bedeutend für den Schutz und die Regenerationsfähigkeit der Haut.

Bei einer reinen, unproblematischen Haut befinden sich sowohl “gute” als auch “schlechte” Bakterien im Einklang. Die Funktion des mikrobiotischen Films kann jedoch beeinträchtigt werden durch Kosmetikprodukte, häufiges Waschen oder Umwelteinflüsse. Krankheitserreger und Bakterien dringen leichter zur Haut vor und können Hautirritationen und Unreinheiten verursachen. 


Was ist die Besonderheit von Honig?

Food photo created by Racool_studio - www.freepik.com

Honig ist ein einzigartiges Naturprodukt der Honigbiene. Hauptbestandteil des Honigs sind verschiedene Ein-, Zwei- und Mehrfachzucker, vor allem aber Trauben- und Fruchtzucker. Das macht den goldenen Sirup zu einem ausgezeichneten Energielieferanten.

Neben den verschiedenen Zuckern sind im Honig ebenso Mineralien, Enzyme, Aminosäuren und viele weitere gesundheitsfördernde Vitalstoffe enthalten. Diese verleihen dem Honig seine 

Honig gegen unreine Haut Honigsalbe

Food photo created by Racool_studio - www.freepik.com

antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Ein spezieller medizinischer Honig unterstützt sogar den Heilungsprozess bei Wunden.

Wie wirkt der Wirkstoff aus Honig bei unreiner Haut? 

Für den Wirkstoff, der Hautunreinheiten vorbeugen kann, wird der Honig einer seltenen Bienenart verwendet. Es handelt sich dabei um die so genannte Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) , die Ur-Biene, die früher nördlich der Alpen weit verbreitet war.


Den Nektar für den Honig sammelt die Dunkle Biene in abgelegenen Schweizer Bergtälern, wo sie in geschützten Populationen lebt. Der Honig wird mit der Bakterienkultur Zymomonas mobilis versetzt, wodurch ein Fermentationsprozess beginnt. Die verbleibenden Mehrfachzucker bieten den idealen Nährboden für das hauteigene Mikrobiom, da sie eine präbiotische Wirkung besitzen. Damit wird die Hautregeneration und der Eigenschutz der Haut verbessert und zusätzlich wirkt das Honig-Extrakt talgregulierend.

Biovolen Aktiv Honigsalbe

Das Honig-Extrakt findet Anwendung in der Biovolen Aktiv Honigsalbe. Sie wurde für die Pflege von unreiner und geröteter Haut entwickelt. Der enthaltene Wirkstoff trägt zum Wiederaufbau und zur Stärkung des hauteigenen Mikrobioms bei und mattiert die Gesichtshaut. Für Feuchtigkeit sorgen ausgewählte natürliche Öle aus kontrolliert biologischem Anbau, die unreine Haut pflegen ohne zu fetten.

Täglich angewendet kann Biovolen Honigsalbe das Hautbild sichtbar verbessern.

Frei von Silikonen, Mineralölen und Mikroplastik.

Erhältlich online und in der Apotheke.

Biovolen Honigsalbe bei unreiner Haut