FORSCHUNG

Mit Kresse Altersflecken aufhellen

So effektiv ist das Hausmittel bei Pigmentflecken

Mit der Zeit bilden sich bei vielen Menschen hell- bis dunkelbraune Flecken auf der Haut, insbesondere im Gesicht und auf den Handrücken. Das sie häufig mit zunehmendem Alter auftreten, haben sie auch den Namen Altersflecken. Auch wenn sie in dem meisten Fällen ungefährlich sind, stören Altersflecken die Optik und lassen uns älter aussehen.


Um ihr ebenmäßiges und jugendliches Hautbild wieder zurückzubekommen, greifen Betroffene oft zu Cremes. Mit einem Aktiv-Wirkstoff aus einem bekannten Hausmittel sollen die dunklen Flecken nun verschwinden, ohne die Haut auszubleichen. Die Rede ist von Kresse.

Wie effektiv ist Kresse gegen Altersflecken und was verbirgt sich hinter dem Wirkstoff? 

Kresse gegen Altersflecken

Mit einem Wirkstoff aus Kresse können Altersflecken aufgehellt und das Hautbild optisch verjüngt werden.

Woher kommen Altersflecken?

Altersflecken sind keine Laune der Natur. Sie sind das Ergebnis von äußeren Einflüssen, denen die Haut über längere Zeit hinweg ausgesetzt war. Dazu zählt vor allem die Sonneneinstrahlung, die die Produktion von Hautfarbstoff verstärkt.


Bei Altersflecken handelt es sich um nichts anderes als eine Anhäufung von Pigment unter der Haut. In diesem Fall ist es das Abnutzungspigment Lipofuszin. Mit zunehmendem Alter nimmt die Funktionalität der Zellen ab - das bedeutet auch, dass der Abbau von Hautfarbstoffen langsamer vonstatten geht. Insbesondere dort, wo die Sonne häufig ungeschützt auf die Haut auftrifft, ist die Gefahr für die Entstehung von Altersflecken am größten. Dazu zählen das Gesicht, Dekolleté und die Hände.  

Was unterscheidet Kresse von anderen Mitteln gegen Altersflecken?

Kresse ist den meisten als Küchenkraut bekannt und landet in der Regel eher im Essen als auf der Haut. Doch auch als Hausmittel ist die Pflanze nicht zu unterschätzen. Sie beinhaltet eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen und zusammen mit den enthaltenen Senfölen hilt Kresse bei unterschiedlichen Beschwerden.


Für die äußerliche Anwendung reicht es nicht, die Kresse einfach als Paste oder Maske aufzutragen. Der Aktivstoff, der bei der Behandlung von Altersflecken wirksam ist, wird mit viel Aufwand im Labor aus der Pflanze extrahiert.

Kresse-Extrakt bei Altersflecken

Was das Extrakt aus Kresse auszeichnet, ist die Wirkungsweise. Im Gegensatz zu anderen bleichenden Stoffen ist der Kresse-Wirkstoff nicht gesundheitsschädigend und hellt nur Hautareale auf, die tatsächlich überpigmentiert sind. Vor einer Aufhellung der umliegenden Haut muss man sich bei der Anwendung daher nicht fürchten.

Kresse-Extrakt bei Altersflecken

Wie genau funktioniert das Kresse-Extrakt bei Altersflecken?

Bei der Entstehung von Altersflecken spielen chemische Prozesse eine Rolle.Der Farbstoff in der Haut entsteht durch die Umwandlung von Fett- und Aminosäuren. Angestoßen wird der Umwandlungsprozess unter anderem durch ein Enzym - und dieses Enzym wird durch den aktiven Kresse-Wirkstoff gehemmt. Das bedeutet, dass die Fett- und Eiweißbausteine nicht zum Hautfarbstoff umgewandelt werden können. Dadurch kann sich das Pigment nicht anhäufen und der Körper kommt wieder mit dem Abbau des Farbstoffes hinterher. Auf diese Weise wird einerseits die Entstehung von Altersflecken vorgebeugt und andererseits die Intensität bestehender Flecken verringert. 

Biovolen Kressesalbe

Biovolen Aktiv Kressesalbe wurde speziell für die Anwendung bei Altersflecken entwickelt und ist abgestimmt auf die Bedürfnisse reifer Haut.

Die Salbe besteht überwiegend aus Stoffen pflanzlicher Herkunft, dazu zählen insbesondere wertvolle Pflanzenöle aus biologischem Anbau. Das macht sie sehr gut verträglich und pflegend

Die Besonderheit des Kresse-Wirkstoffes macht es möglich, die Biovolen Kressesalbe wie eine reguläre Tages- bzw. Nachtpflege zu verwenden ohne auf einen gezielten, punktuellen Auftrag achten zu müssen. 

Ohne Mikroplastik, Silikone und tierische Zusätze.

Erhältlich online und in der Apotheke. 

Biovolen Kressesalbe gegen Altersflecken